Standpunkte




Erstellen Sie Ihr eigenes Politikprofil unter www.smartvote.ch !
Link zu meinem smartvote-Porträt


"Zu einem guten Politiker gehören die Haut eines Nilpferdes, das Gedächtnis eines Elefanten, die Geduld des Bibers, das Herz des Löwen, der Magen des Vogels Strauss und der Humor einer Krähe. Diese Eigenschaften sind allerdings noch nichts wert ohne die Sturheit des Maulesels."

Sir Winston Churchill

Meine Leitsätze lauten:

  • Sicherheit durch Freiheit und Wohlstand!
  • Demokratie statt Bürokratie!
  • Eigenverantwortung statt Abhängigkeit!
  • Die neutrale und unabhängige Schweiz bleibt ein Erfolgsrezept!
  • Nur der Markt schafft Arbeitsplätze mit Zukunft!
  • Die Armee dient dem Schutz der Schweizer Bevölkerung!
  • Mit eigener Energie in eine gesicherte Zukunft!
  • Die Schule soll fördern, aber auch fordern!
  • Bei Asyl- oder Sozialmissbrauch kenne ich kein Pardon!

Mein politischen Thesen:


1. Triple-AAA Kanton Aargau
Der Kanton AArgAu ist ein Eckpfeiler und ein wichtiger Teil der Schweiz. Die gute Entwicklung in den letzten Jahren soll anhalten. Die kleinen und mittleren Unternehmen KMU sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Ich setze mich ein für weniger Auflagen, Vorschriften und Bürokratie für Unternehmen. Gerade heute in Zeiten allgemeiner Verunsicherung in der Wirtschaft dürfen Standortvorteile des Kantons nicht verspielt werden. Die Unternehmen der Region brauchen gute Rahmenbedingungen, um zuversichtlich die Zukunft zu gestalten und weiterhin viele, interessante Arbeitsplätze anzubieten. Im Kanton müssen wir mit tiefen Steuern, Gebühren und Abgaben sowie einem Schuldenabbau bei der öffentlichen Hand für attraktive Rahmenbedingungen sorgen.

2. Sozialpolitik
Die Sicherung unserer Sozialwerke schaffen wir langfristig nur mit Kostensenkungen und durch Eindämmung des Missbrauchs. Deshalb ist die Sozialhilfe - wo unnötig - zurückzufahren, die Macht der Sozialindustrie zu brechen und die Autonomie der Kantone und Gemeinden zu stärken. 

3. Sicherheit
Die Schweiz gehörte einst zu den sichersten Ländern der Welt. Eine lockere und nachlässige Politik führten dazu, dass unser Land heute eine hohe Kriminalität hat. So darf es nicht weitergehen! Gerichte müssen konsequent durchgreifen, kriminelle Ausländer sind schonungslos auszuschaffen und der Kriminaltourismus ist einzudämmen.

4. Kontrollierte Zuwanderung
Die Schweiz hat schon immer grosszügig, aber kontrolliert, ausländische Arbeitskräfte aufgenommen und ihnen eine berufliche Perspektive geboten. Das Stimmvolk möchte eine begrenzte Zuwanderung mit klaren Regeln, difür alle gelten. Wer in die Schweiz kommt, hat sich an die hiesige Rechtsordnung zu halten, sich zu integrieren und selbst für seinen Lebensunterhalt zu sorgen. Die illegale Einreise von Einwanderern gilt es mittels der Wiedereinführung von Grenzkontrollen zu verhindern.